üBER pOLE dANCE

Pole Dance (auch Stangentanz, Polefitness, Vertical Art) ist eine Tanz/Sportart und Kunstform, die Attribute wie Kraft, Ausdauer, Flexibilität und Taktgefühl erfordert. Die hierfür benötigten Stangen sind meist zwischen dem Boden und der Decke gespannt. Diese lassen sich durch einen Wechsel von "Static" auf "Spining" in einen drehbaren Modus versetzen und umgekehrt. Man hat also für verschiedene Anwendungen entweder eine feststehende oder eine drehbare Stange zur Verfügung.

Stefanie Riehle beim Pole Dance Trick "mantis"

Diese heutzutage weit verbreitete Kunstform hat ihren Ursprung in der asiatischen Akrobatik, welche sich bis ins zwölfte Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Poledance erfreut sich aktuell als Freizeitsportart an großer Beliebtheit. Mit über 150 Poledance-Studios in Deutschland (2016).[1]
Professionelle Wettkämpfe, national wie auch international, finden zunehmend Teilnehmer. Bestrebungen, Poledance vom internationalen Komitee als offizielle Sportart anerkennen zu lassen, werden vom Poledance-Verband (IPSF) verfolgt und wer weiß...vielleicht sieht man bald erste Poledance-Wettkämpfe bei den Olympischen Spielen.


[1]: Poledance, https://de.wikipedia.org/wiki/Poledance (26.04.17)